Blindenschrift in Zeiten von Smartphones

Vor 140 Jahren wurde Braille zur international verbindlichen Blindenschrift erklärt. Sie ermöglicht Blinden aus aller Welt, sich schriftlich auszudrücken – doch mittlerweile bieten ihnen auch Smartphones allerhand neue Kommunikationsmöglichkeiten. Der Beitrag des Arte Journals erörtert, ob die Blindenschrift in diesem Kontext an Bedeutung verliert.

 

Link zum Beitrag

Zurück zur Übersicht

Weitere Beiträge der Kategorie Allgemein

Die unsichtbare Stadt

Wie erfahren wir die Orte unserer Alltagswelt in einer komplexer und diverser werdenden Gesellschaft? Wie lässt sich Zusammenarbeit zwischen Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und unterschiedlichen Lebensrealitäten gestalten und wie können wir einen gleichberechtigten Austausch erreichen, der die Lebenswirklichkeit der Anderen als Chance für den eigenen Erfahrungshorizonts begreift? Diese Fragen erforscht das Projekt Echo | Lot […]

Mehr lesen über „Die unsichtbare Stadt”
Alle Nachrichten anzeigen