Blindenschrift in Zeiten von Smartphones

Vor 140 Jahren wurde Braille zur international verbindlichen Blindenschrift erklärt. Sie ermöglicht Blinden aus aller Welt, sich schriftlich auszudrücken – doch mittlerweile bieten ihnen auch Smartphones allerhand neue Kommunikationsmöglichkeiten. Der Beitrag des Arte Journals erörtert, ob die Blindenschrift in diesem Kontext an Bedeutung verliert.

 

Link zum Beitrag

Zurück zur Übersicht

Weitere Beiträge der Kategorie Allgemein

Review: 3. Fachtag Inklusion – Inklusion und künstlerische Hochschulen in Sachsen

“Künstlerische Hochschulen nehmen eine Schlüsselrolle in der kulturellen Teilhabe ein.“ Am 24. November 2020 beteiligte sich die Servicestelle Inklusion im Kulturbereich mit über 25 TeilnehmerInnen aus Kunst und Wissenschaft in Sachsen am 3. Fachtag Inklusion, der von der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden (HfMDD) in Kooperation mit der Koordinierungsstelle zur Förderung der […]

Mehr lesen über „Review: 3. Fachtag Inklusion – Inklusion und künstlerische Hochschulen in Sachsen”
Alle Nachrichten anzeigen