Werkstattaufführung des Clubs der anders begabten Bürger

Theateraufführung: 

In KÜSSEN FETZT, der neusten Werkstattaufführung des Clubs der anders Begabten, geht es um heimliche Wünsche und große Träume: Inspiriert vom Filmklassiker „Mache mögen’s heiß“ wird die Bühne zum Filmset. Der Filmemacher David Campesino sorgt für die bewegten Bilder und frei nach dem Motto „I Wanna Be Loved by You“ veranstalten 23 DarstellerInnen ein sinnliches, vergnügliches Chaos: Männer stecken in Frauenkleidern, es wird geknutscht und gefeiert. Ungestillte Sehnsüchte füllen den Raum, der Regisseur weiß alles besser – und alle träumen vom Happy End!

Termin: Premiere 27.10.2018 / Dresden

weitere Informationen

Zurück zur Übersicht

Weitere Beiträge der Kategorie Allgemein

Rückblick: Offene Tagung des Beauftragten zur “Gesellschaftlichen Partizipation”

Der Beauftragte der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Stephan Pöhler, lud am 05.03.2018 im Rahmen seines Monitorings zum „Aktionsplan der Sächsischen Staatsregierung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention“ zur offenen Tagung zum Schwerpunkt „Gesellschaftliche Partizipation“ ins Dresdner Haus an der Kreuzkirche ein.

Mehr lesen über „Rückblick: Offene Tagung des Beauftragten zur “Gesellschaftlichen Partizipation””

Ausbildung für TanzanleiterIn im mixed-abled Bereich

Das inklusive Tanzlabor Leipzig bietet ab XYZ eine dreijährige zertifizierte Ausbildung zur/m TanzanleiterIn. Ziel der Ausbildung ist es, die Teilnehmenden zur Anleitung von mixed-abled Gruppen im Anfänger-Bereich zu befähigen, zur kreativen Entwicklung von Veranstaltungs- und Workshop-Formaten sowie zum choreografischen Arbeiten. Die Ausbildung richtet sich an Menschen mit und ohne Vorkenntnisse im mixed-abled zeitgenössischen Tanz. Ausbildungsbeginn ist […]

Mehr lesen über „Ausbildung für TanzanleiterIn im mixed-abled Bereich”
Alle Nachrichten anzeigen

Weitere Beiträge der Kategorie Inklusion

Mit dem Rollstuhl im Orchester. Welche Chancen haben Musiker mit Behinderung

Derzeit studiert an den nichtkirchlichen bayerischen Musikhochschulen kein einziger behinderter Musiker. Und Rollstuhlfahrer auf einer Orchesterbühne? Fehlanzeige. Natürlich hängt es vom Grad der Beeinträchtigung ab, welcher berufliche Weg einem behinderten Musiker offensteht. Aber: Es gibt auch noch andere Gründe. Wir haben bei Musikschulen, Hochschulen, Musikern und Orchestern nachgefragt. zum Artikel  

Mehr lesen über „Mit dem Rollstuhl im Orchester. Welche Chancen haben Musiker mit Behinderung”
Alle Nachrichten anzeigen

Weitere Beiträge der Kategorie Programm & Vermittlung

Benefizkonzert für blinde Musiker „Mendelssohn Braille Bartholdy“

Die Deutsche Zentralbücherei für Blinde laden am 24. Oktober 2018 gemeinsam mit dem Lions Club Leipzig „Felix Mendelssohn Bartholdy“ zu einem Benefizkonzert für blinde Musiker in die Alte Handelsbörse Leipzig ein. Die Sopranistin Gerlinde Sämann, selbst blind, wird Lieder von Felix Mendelssohn Bartholdy singen. Der Erlös des Konzertes hilft, die weltlichen Chorwerke des berühmten Komponisten […]

Mehr lesen über „Benefizkonzert für blinde Musiker „Mendelssohn Braille Bartholdy“”

Handreichung: Öffentliche Einrichtungen als Orte gesellschaftlicher Teilhabe für Menschen mit Demenz

Mit dieser Veröffentlichung legt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) eine Handreichung vor, die anhand von Beispielen aus unterschiedlichen Kultureinrichtungen zeigt, welchen Beitrag kulturelle Angebote zur Teilhabe von Menschen mit Demenz leisten können.

Mehr lesen über „Handreichung: Öffentliche Einrichtungen als Orte gesellschaftlicher Teilhabe für Menschen mit Demenz”
Alle Nachrichten anzeigen