Investitionsprogramm Barrierefreies Bauen 2019 „Lieblingsplätze für alle“

Ein barrierefreies WC, ein Treppenlift, Sprechanlagen, eine Rampe am Eingang oder nur eine breitere Tür – oft sind es die kleinen Dinge, die Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Behinderungen den Alltag erleichtern. Mit dem Programm „Barrierefreies Bauen 2019“ werden Projekte mit Investitionen von bis zu 25.000 € gefördert, die bestehende Barrieren vor Ort abbauen. Dabei werden öffentliche Gebäude und Einrichtungen wie Freibäder, Museen, Sportstätten oder Seniorenbegegnungsstätten genauso wie Arztpraxen und Gastronomiebetriebe unterstützt. Anträge auf Zuwendung müssen beim zuständigen Landkreis / kreisfreie Stadt gestellt werden. Diese wiederum beantragen  die Zuwendung über die Sächsische Aufbaubank und leiten die Zuwendung an die entsprechenden Antragsteller vor Ort weiter. Welches Vorhaben gefördert wird entscheidet der zuständige Landkreis / kreisfreie Stadt in Zusammenarbeit mit Betroffenen vor Ort. Die Antragsfristen können beim zuständigen Landkreis / zuständiger kreisfreier Stadt erfragt werden.

AnsprechpartnerInnen: Landkreis/kreisfreie Stadt

weitere Informationen:

 

Zurück zur Übersicht

Weitere Beiträge der Kategorie Allgemein

Forschungsergebnisse zur Anwendung von Leichter Sprache

Die Publikation überprüft die aktuelle Praxis rund um das Thema Leichte Sprache und stellt allen, die mit Leichter Sprache arbeiten (wollen) neuste Erkenntnisse einschließlich praktischer Empfehlungen zur Verfügung. Das Projekt beschäftigte sich  mit folgenden Fragen: Ist „Leichte Sprache“ wirklich gut verständlich? Für wen ist sie verständlich und was ist eigentlich ‚gute‘ „Leichte Sprache“? Was funktioniert […]

Mehr lesen über „Forschungsergebnisse zur Anwendung von Leichter Sprache”

Mit dem Rollstuhl im Orchester. Welche Chancen haben Musiker mit Behinderung

Derzeit studiert an den nichtkirchlichen bayerischen Musikhochschulen kein einziger behinderter Musiker. Und Rollstuhlfahrer auf einer Orchesterbühne? Fehlanzeige. Natürlich hängt es vom Grad der Beeinträchtigung ab, welcher berufliche Weg einem behinderten Musiker offensteht. Aber: Es gibt auch noch andere Gründe. Wir haben bei Musikschulen, Hochschulen, Musikern und Orchestern nachgefragt. zum Artikel  

Mehr lesen über „Mit dem Rollstuhl im Orchester. Welche Chancen haben Musiker mit Behinderung”
Alle Nachrichten anzeigen

Weitere Beiträge der Kategorie Finanzen & Förderung

Diversität und Vielfalt im Amateurtheater

Der Bund Deutscher Amateurtheater fördert mit der Amarena-Innovationsförderung Projekte, die sich um ein diverses Miteinander in unserer Gesellschaft einsetzen. Gesucht werden zeitlich befristete Theater-, Tanz und Performanceprojekte, die neue Praxis- und Aktionsformen im Amateurtheater erproben. Die Projekte sollen in ihrer lokalen Ausführung modellhaft für kreative und besondere Impulse im Amateurtheater stehen. Die Projekte sollen die […]

Mehr lesen über „Diversität und Vielfalt im Amateurtheater”
Alle Nachrichten anzeigen