Auftakt Inklusion! Wege für eine inklusive Kulturarbeit im Kulturraum Leipziger Raum

Am 24. Oktober 2018 kamen im Bürgerhaus Eilenburg knapp 30 Vertreterinnen und Vertreter von Kultureinrichtungen des Kulturraumes und Interessierte zu einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung zusammen, um sich über Wege und Perspektiven einer inklusiven Kulturarbeit im Kulturraum zu verständigen. Neben Fachimpulsen, wie Inklusion verstanden und umgesetzt werden kann, gaben Berichte von Kulturakteurinnen und -akteuren facettenreiche Einblicke in die Möglichkeiten und Herausforderungen bei der Umsetzung einer inklusiven Kulturarbeit.

Dem Auftakt folgen weitere Veranstaltungen zur Vertiefung des Themas z.B. der Workshop Barrierefreie Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsplanung am 13. November 2018, ebenfalls im Bürgerhaus Eilenburg.
Weitere Informationen finden Sie in unserem Terminkalender.

Im Folgenden finden Sie das Programm. Durch klicken auf die Programmpunkte, können Sie die Beiträge direkt einsehen.

Der Kultursekretär Herr Miklitsch hält die Grußworte. Im Hintergrund eine Stellwand.
Sebastian Miklitsch, Kultursekretär des Kulturraumes eröffnet die Auftaktveranstaltung © Andrea Regu
Pinnwand mit zwei Fragen. WORUM sollte es bei Inklusion gehen? Um WEN sollte es bei Inklusion gehen? Antwortmöglichkeiten sind mit Klebepunkten markiert.
WORUM sollte es bei Inklusion gehen? Um WEN sollte es bei Inklusion gehen? Die Teilnehmenden waren gefragt abzustimmen © Andrea Regu

Programm

Grußwort

Sebastian Miklitsch
Kultursekretär des Kulturraums Leipziger Raum

Vorstellung der Servicestelle Inklusion im Kulturbereich

Johanna von der Waydbrink und Andrea Regu
Servicestelle Inklusion im Kulturbereich,
Landesverband Soziokultur Sachsen

Einführungsvortrag Inklu…Was?

Tina Hölzel
Leiterin, Zentrum für inklusive politische Bildung

Inklusionsentwicklung im Kulturbetrieb. Perspektive Kulturbesucherinnen und -besucher

Norbert Richter
Fachberater, Scouts – Gebärdensprache für Alle
(Vortrag in Deutscher Gebärdensprache mit Simultanübersetzung)

Fördermöglichkeiten zur Finanzierung inklusiver Kulturarbeit

Johanna von der Waydbrink und Andrea Regu
Servicestelle Inklusion im Kulturbereich

Kunst- und Kulturfestival ‚Begehungen‘ – Barrieren im Visier

Gabi Reinhardt
Begehungen e.V. Chemnitz

„Telling Stories – Geschichten erzählen“

Christoph Marx und Luise Jahn
Landesfilmdienst Sachsen