Filter

Derzeit studiert an den nichtkirchlichen bayerischen Musikhochschulen kein einziger behinderter Musiker. Und Rollstuhlfahrer auf einer Orchesterbühne? Fehlanzeige. Natürlich hängt es vom Grad der Beeinträchtigung ab, welcher berufliche Weg einem behinderten Musiker offensteht. Aber: Es gibt auch noch andere Gründe. Wir haben bei Musikschulen, Hochschulen, Musikern und Orchestern nachgefragt. zum Artikel  

Mehr lesen über „Mit dem Rollstuhl im Orchester. Welche Chancen haben Musiker mit Behinderung”

Die »Materialbox Inklusion« enthält Arbeitsmaterialien, Handreichungen, vertiefende Informationen und Beispiele aus der Praxis zu den Themen Inklusion, Behinderung, Barrierefreiheit und inklusives Engagement. Weitere Informationen zur Materialbox Inklusion

Mehr lesen über „Materialbox Inklusion”

Weihnachtszeit ist Filmezeit. Der Ausflug ins Kino stellt für viele Menschen ein ganz besonderes Erlebnis dar. Doch leider gibt es nicht überall eine Spielstätte … und schade ist es noch dazu, wenn man die Filme aus verschiedensten Gründen gar nicht sehen, hören oder verstehen kann. Das „Kino ohne Hürden!“ sorgt für Abhilfe. Mit seinem barrierearmen […]

Mehr lesen über „„Kino ohne Hürden!“”

Theateraufführung:  In KÜSSEN FETZT, der neusten Werkstattaufführung des Clubs der anders Begabten, geht es um heimliche Wünsche und große Träume: Inspiriert vom Filmklassiker „Mache mögen’s heiß“ wird die Bühne zum Filmset. Der Filmemacher David Campesino sorgt für die bewegten Bilder und frei nach dem Motto „I Wanna Be Loved by You“ veranstalten 23 DarstellerInnen ein […]

Mehr lesen über „Werkstattaufführung des Clubs der anders begabten Bürger”

Eucrea, der Verband für „Kunst und Behinderung, hat unter dem Titel Diversität im Kunst- und Kulturbetrieb in Deutschland: KünstlerInnen mit Behinderung sichtbar machen“ eine Stellungnahme veröffentlicht. Darin fordern sie eine stärkere Berücksichtigung und Förderung von Kulturschaffenden mit Behinderung. Weitere Informationen

Mehr lesen über „Positionspapier für mehr Diversität im Kunst- und Kulturbetrieb veröffentlicht”