– Servicestelle

Wir engagieren uns für eine gleichberechtigte kulturelle Teilhabe im Freistaat Sachsen und unterstützen Kulturschaffende bei der Umsetzung einer inklusiven Praxis. Als Schnittstelle für inklusive Kulturarbeit vernetzen wir Akteure und Akteurinnen in Praxis, Verwaltung und Politik.

Auftrag

Die Servicestelle setzt sich für die Verbesserung der Barrierefreiheit von Kulturangeboten und -orten und die Steigerung der Repräsentanz und Mitwirkung von Künstler:innen und Kulturschaffenden mit Behinderung im sächsischen Kulturbereich ein.

 

Mehr lesen über „Auftrag”
Bildschirm mit Text zur UN-BRK, davor ein unscharfer Ausschnitt eines Kopfes.

Angebote

Die Servicestelle unterstützt die KulturakteurInnen aus Praxis, Verwaltung und Politik bei der Umsetzung inklusionsorientierten Kulturarbeit in Sachsen. Dafür stehen verschiedene Angebote der Servicestelle zur Verfügung.

Mehr lesen über „Angebote”
Auf einer Pinnwand sind verschiedenfarbige Kärtchen angebracht, auf denen Workshopideen geschrieben stehen.

Team

Johanna von der Waydbrink, Matthias Franke und Dirk Sorge sind die Teammitglieder und Ansprechpartner:innen der Servicestelle Inklusion im Kulturbereich.

 

Mehr lesen über „Team”
Grafik. Drei Personen mit übergroßen Puzzelteilen.

Kontakt

Die Servicestelle berät sächsische Akteure im Kulturbereich zum Thema Inklusion und setzt sich für den Austausch und die Vernetzung zwischen ihnen ein. Nehmen sie mit uns Kontakt auf und rufen Sie uns an, schreiben sie und eine E-Mail oder besuchen Sie uns im Büro. Wir informieren und beraten Sie gern.

Mehr lesen über „Kontakt”
Aufnahme im Büro der Servicestelle Inklusion. Im Vordergrund sehr schräg gesteltes Rollup mit Logo der Servicestelle.