Immer mehr Kulturinstitutionen wollen inklusiver werden und sich auf die Bedürfnisse ihrer unterschiedlichen Zielgruppen sowie ihrer Mitarbeitenden einstellen. Menschen mit Behinderung gehören dazu – als Rezipierende von Kunst und Kultur, als MitarbeiterInnen, als KünstlerInnen und Kulturschaffende. Doch wo ansetzen, um tatsächlich Teilhabe und Chancengerechtigkeit zu verwirklichen? Was sind mögliche erste Schritte? Wo soll es langfristig hingehen? Und wie lässt sich ein inklusiver Ansatz in der Organisation verankern? Die Servicestelle Inklusion im Kulturbereich setzt sich für eine inklusionsorientierte Kulturarbeit in Sachsen ein und unterstützt die KulturakteurInnen bei der Realisierung.

Dazu bietet die Servicestelle folgende Angebote an:

Weiterbildungen

Die Servicestelle bietet eine modular aufgebaute Weiterbildungsreihe mit dem Schwerpunkt inklusionsorientierte Organisationsentwicklung an. In verschiedenen Modulen wird darauf eingegangen, wie Kultureinrichtungen einen inklusiven Ansatz planen, in der Organisation verankern und umsetzen können, um Barrieren und Ausschlüsse nachhaltig zu überwinden. Alle Veranstaltungen werden im Terminkalender und im Newsletter veröffentlicht.

Das Foto zeigt einen Flipchart, an dem der Tagesablauf eines Workshops aufgeschrieben ist.

Impulsberatung

In einer Impulsberatung erhalten Sie einen ersten Überblick über Umsetzungsmöglichkeiten und Unterstützungsangebote für Ihr inklusives Vorhaben.

Unter anderem werden folgende Fragen thematisiert:

  • Wie gestalte ich die Öffentlichkeitsarbeit, damit sie für alle zugänglich ist?
  • Wo finde ich Kooperationspartner?
  • Wie wird meine Veranstaltung inklusiv und barrierefrei?
  • Welche Fördermöglichkeiten gibt es?
An einem Tisch sitzen sich vier Personen gegenüber. Von den Personen, die am Tisch sitzen, sind nur die Arme zu sehen. Die Personen halten einen Stift in der Hand. Auf dem Tisch liegen Notizblätter, ein Laptop, Kaffeetasse und zwei Gläser mit brauner Flüssigkeit.

Handbuch Barrierefreiheit

Das Handbuch bietet Ihnen einen ersten Einstieg für die Auseinandersetzung mit den Themen Inklusion und Barrierefreiheit in Bezug zu Ihrer Organisation. Die Kapitel des Handbuches entsprechen den Themenbereichen des Infoportals und enthalten jeweils weiterführende Informationen, Kontakte, Praxishilfen und Praxisbeispiele. Das Handbuch Barrierefreiheit können Sie hier kostenlos herunterladen. Das Handbuch ist 2013 /2014 im Rahmen des Projektes Barriere? frei! entstanden.

Zu sehen ist ein Ausschnitt der Titelseite des Handbuches. Der Titel des Handbuches heißt: Handbuch zur Planung und Umsetzung von Barrierefreiheit in Jugend- und Kultureinrichtungen

Prozessbegleitung

Inklusion bedeutet Veränderung. Die Veränderung bzw. Anpassung eines bestehenden Systems oder einer Struktur ist eine komplexe Aufgabe, vor der viele Kultureinrichtungen, die inklusiver werden wollen, heute stehen. Um diesen Prozess zu unterstützen, führt die Servicestelle ab Herbst 2019 ein Pilotprojekt durch. Im Rahmen dieses Projektes werden Kultureinrichtungen aus der Soziokultur exemplarisch bei der Planung und Umsetzung einer inklusiven Ausrichtung ihrer Organisation  begleitet. Ziel ist es, eine inklusionsorientierte Organisationsentwicklung zu erproben und übertragbare Werkzeuge und Methoden zu entwickeln.

Eine schematische Darstellung eines Prozesses als Kreislauf. Oben beginnend steht und dann im Uhrzeigersinn fortlaufend: Leitbild Inklusion. Situation Analyse, Vorhaben Ziele, Planung Maßnahmen, Umsetzung, Auswertung.

Vernetzung

In regelmäßigen Abständen organisiert die Servicestelle Vernetzungstreffen mit relevanten Partnerinnen und Partnern aus Kulturpolitik, -Verwaltung und natürlich -Praxis. Die Servicestelle steht in regem Austausch mit Organisationen der Selbsthilfe, vermittelt zu Partnern und ermöglicht kollegialen Austausch unter den Kulturakteurinnen und -akteuren in Sachsen. Termine erfahren Sie über den Terminkalender oder Newsletter.

Mehrere Personen stehen an Stehtischen und unterhalten sich. Im Vordergrund sitzt eine Rollstuhlfahrerin mit anderen um einen Sitztisch und unterhält sich.

Infoportal

Das Online-Infoportal der Servicestelle bietet Ihnen Kontakte, Beispiele sowie Handreichungen zur Umsetzung von Inklusion und Barrierefreiheit in folgenden Themenbereichen:

Das Foto zeigt einen Screenshot des Infoportals der Servicestelle. Zu sehen sind drei Informationsabschnitte untereinander, jeweils mit Text und Foto daneben. Der erste Abschnitt: Dolmetscherinnen und Dolmetscher, der zweite: Barrierefreies Web, der dritte: Audiodeskription.

Terminkalender

Mit dem Terminkalender informiert die Servicestelle Sie über interessante Tagungen, relevante Weiterbildungen und spannende Kulturveranstaltungen in Sachsen und darüber hinaus.

Ein Kalender mit dem Eintrag Workshop.

Newsletter

Mit dem Newsletter erhalten Sie aktuelle Informationen zu Fördermöglichkeiten, Veranstaltungen, Weiterbildungen und zu den Aktivitäten der Servicestelle. Hier haben Sie die Möglichkeit den monatlich erscheinenden Newsletter zu abonnieren.

Der Newsletter der Servicestelle. Rechts oben das Logo der Servicestelle. Darunter drei Nachrichten