Filter

Datum
30.10.2019 09:30 Uhr - 17:30 Uhr
Ort
smac - Staatliches Museum für Archäologie, Chemnitz
Anbieter
Servicestelle Inklusion im Kulturbereich
Mehr lesen über „Inklusionsorientierte Organisationsentwicklung – Grundlagen”

WEITERBILDUNG INKLUSION! Modul 2: Strukturen entwickeln

Der Kulturbereich engagiert sich oft gesellschaftskritisch und weist auf gesellschaftliche Missverhältnisse hin. Zumeist ist der Kulturbereich sich jedoch seiner eigenen Zugangsbarrieren und ausschließenden Strukturen nicht bewusst. Wie sehen inklusive Kultureinrichtungen aus und welches (Selbst)Verständnis ist dafür notwendig?

Datum
4.11.2019 10:00 Uhr - 16:30 Uhr
Ort
Alter Gasometer, Zwickau
Anbieter
Servicestelle Inklusion im Kulturbereich
Mehr lesen über „Barrierefreiheit für den kleinen Geldbeutel”

WEITERBILDUNG INKLUSION! Modul 3: Barrierefreiheit umsetzen

Wie können erste Schritte zu Barrierefreiheit und Zugänglichkeit im Kulturbereich mit wenigen finanziellen Mitteln getan werden? Praxisorientierte und kleine Lösungen stehen im Mittelpunkt der Weiterbildung.

Datum
5.11.2019 10:00 Uhr - 16:30 Uhr
Ort
Soziokulturelles Zentrum "Die VILLA", Leipzig
Anbieter
Servicestelle Inklusion im Kulturbereich
Mehr lesen über „Umgang mit eigenen Unsicherheiten in Bezug auf Behinderung”

WEITERBILDUNG INKLUSION! Modul 1: Inklusion verstehen

Unwissenheit und Berührungsängste führen nicht selten zu missverständlichen und angespannten Situationen bei Begegnungen mit Menschen mit Behinderung. Im Workshop werden Strategien und Hinweise für einen entspannten Umgang auf Augenhöhe vermittelt.

Datum
13.11.2019 10:00 Uhr - 16:30 Uhr
Ort
Kulturrathaus, Amt für Kultur und Denkmalschutz, Dresden
Anbieter
Servicestelle Inklusion im Kulturbereich
Mehr lesen über „Fördermöglichkeiten für inklusive Kulturarbeit”

WEITERBILDUNG INKLUSION! Modul 4: Ressourcen nutzen

Im Workshop werden verschiedene Förderprogramme für die Umsetzung inklusiver Kulturarbeit vorgestellt. Im Anschluss stehen die ReferentInnen für Rückfragen zur Verfügung.

Datum
4.12.2019 09:30 Uhr - 17:30 Uhr
Ort
Steinhaus, Bautzen
Anbieter
Servicestelle Inklusion im Kulturbereich
Mehr lesen über „Inklusionsorientierte Organisationsentwicklung – Vertiefung”

WEITERBILDUNG INKLUSION! Modul 2: Strukturen entwickeln

Inklusionsorientierte Organisationsentwicklung ist eine umfassende Entwicklungsstrategie hin zu mehr Chancengerechtigkeit und Teilhabe in einer Organisation. Ziel ist es, auf allen Ebenen Zugangsbarrieren und Benachteiligung abzubauen. Wie ein solcher Prozess initiiert, umgesetzt und nachhaltig verankert werden kann, erarbeiten die Teilnehmenden gemeinsam im Workshop.

Datum
9.12.2019 10:00 Uhr - 16:30 Uhr
Ort
Kulturfabrik Hoyerswerda e.V., Hoyerswerda
Anbieter
Servicestelle Inklusion im Kulturbereich
Mehr lesen über „Barrierefreie Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsplanung”

WEITERBILDUNG INKLUSION! Modul 3: Barrierefreiheit umsetzen

In diesem Workshop bekommen Sie einen umfassenden Einblick in die Grundlagen der Barrierefreiheit und lernen, wie Sie Ihre Kulturveranstaltungen und die Öffentlichkeitsarbeit barrierefrei umsetzen können.

Datum
10.12.2019 10:00 Uhr - 16:30 Uhr
Ort
Kulturrathaus, Amt für Kultur und Denkmalschutz, Dresden
Anbieter
Servicestelle Inklusion im Kulturbereich
Mehr lesen über „Barrierefreie Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsplanung”

WEITERBILDUNG INKLUSION! Modul 3: Barrierefreiheit umsetzen

In diesem Workshop bekommen Sie einen umfassenden Einblick in die Grundlagen der Barrierefreiheit und lernen, wie Sie Ihre Kulturveranstaltungen und die Öffentlichkeitsarbeit barrierefrei umsetzen können.

Datum
13.12.2019 10:30 Uhr - 17:00 Uhr
Ort
Kulturrathaus, Amt für Kultur und Denkmalschutz , Dresden
Anbieter
Servicestelle Inklusion im Kulturbereich
Mehr lesen über „Umgang mit eigenen Unsicherheiten in Bezug auf Behinderung mit ExpertInnen aus Erfahrung”

WEITERBILDUNG INKLUSION! Modul 1: Inklusion verstehen

Unwissenheit und Berührungsängste führen nicht selten zu missverständlichen und angespannten Situationen bei Begegnungen mit Menschen mit Behinderung. Die Teilnehmenden erhalten einen Werkzeugkoffer, der ihnen ermöglicht, Gästen mit Behinderung bewusst und auf Augenhöhe zu begegnen.