Dolmetscherinnen und Dolmetscher

Ob in Gebärdensprache, Schrift oder Leichte Sprache – die Simultan-Übersetzung ermöglicht es allen Menschen, das Geschehen in Echtzeit zu verfolgen.

 

 

Der Vortrag der Referentin wird von einer Dolmetscherin in Gebärdensprache übersetzt
Simultandolmetschen in Deutsche Gebärdensprache

GebärdensprachdolmetscherInnen

Die Deutsche Gebärdensprache (DGS) ist eine eigene Sprache mit einer eigenen Grammatik. Für Menschen, die von Geburt an gehörlos sind, ist es deshalb schwieriger, die Schriftsprache zu verstehen. Einige Menschen, deren Hörvermögen beeinträchtigt ist, lesen bei ihrem Gesprächspartner das Gesprochene über die Lippenbewegungen ab. Für gehörlose Menschen, die die DGS sprechen und verstehen, sind Gebärdensprachdolmetscher und Gebärdensprachvideos wichtig.

Achten Sie auf klare, aber nicht übertriebene Artikulation, die das Lippenlesen erleichtert und sorgen Sie für eine ausreichende, blendfreie Beleuchtung sowie eine gute Sicht auf das Geschehen und die GebärdensparchdolmetscherInnen. Achten Sie bei schriftlicher Kommunikation auf eine klare und einfache Sprache. Für die Kontaktaufnahme mit Ihrer Einrichtung sind textbasierte Medien wichtig wie z.B. Fax, Webauftritt, SMS oder E-Mail, um sich z.B. für einen Kurs anzumelden oder Informationen über ein Angebot zu erhalten.

Die Gebärdensprache ist nicht international, jedes Land hat seine eigene Gebärdensprache. Obwohl die DGS schon viel länger besteht, wurde sie in Deutschland erst 2002 im Rahmen des Behindertengleichstellungsgesetzes offiziell anerkannt. Gehörlose empfinden die Gehörlosigkeit eigentlich nicht als Behinderung. Die Gebärdensprache ist lediglich eine andere Sprache verbunden mit einer eigenen Kultur.

Die Gebärdensprachdolmetscherinnen und -dolmetscher übersetzen die Gebärden für Hörende in Lautsprache und ebenso das gesprochene Wort in Gebärden für gehörlose Menschen.

DolmetscherInnen für Leichte Sprache

Live-Dolmetschung in Leichte Sprache hilft Menschen mit Lernschwierigkeiten, Menschen, die nicht gut Deutsch können und Menschen, die sich  auf einem Gebiet nicht so gut auskennen.

SchriftdolmetscherInnen

Schriftdolmetscherinnen und -dolmetscher übertragen z.B. während einer Tagung das gesprochene Wort in Schrift, die dann auf einem Monitor oder einer Leinwand erscheint. So können gehörlose und hörgeschädigte Menschen das Geschehen in Echtzeit verfolgen.