Umgang mit eigenen Unsicherheiten in Bezug auf Behinderung

5.11.2019 | Leipzig, Soziokulturelles Zentrum „Die VILLA“

Workshop im Rahmen der Reihe Weiterbildung Inklusion!
Modul 1 | Inklusion verstehen

Wie beschreibe ich blinden BesucherInnen die Angebote unserer Kultureinrichtung? Wie kommuniziere ich mit hörgeschädigten oder gehörlosen Gästen? Und wie spreche ich Menschen mit Lernschwierigkeiten an? Beiderseitige Unwissenheit und Berührungsängste führen nicht selten zu missverständlichen und angespannten Situationen bei Begegnungen mit Menschen mit Behinderung. Im Workshop werden Strategien und Hinweise für einen entspannten Umgang auf Augenhöhe vermittelt. Der Workshop richtete sich an alle interessierten MitarbeiterInnen in Kultureinrichtungen, insbesondere an MitarbeiterInnen des Besucherservice (z.B. Kassen-, Aufsichts-, Garderobenpersonal).

Referentin

Eeva Rantamo vermittelt als freiberufliche Projektkoordinatorin, Dozentin und Beraterin neue Beispiele, praktische Erfahrungen und Möglichkeiten der inklusiven Kulturarbeit. Als Kulturwissenschaftlerin beschäftigt sie sich seit fast 20 Jahren mit Inklusion und der Zugänglichkeit von Kultur, Bildung und Tourismus. Sie hat in internationalen Projekten mit vielen Partnern zusammengearbeitet und beobachtet beispielhafte internationale Entwicklungen, vor allem bei den nordischen Kultureinrichtungen: www.inklusive-kulturarbeit.de.