Schritt für Schritt zum inklusiven Kulturbetrieb

Workshop im Rahmen der Reihe Weiterbildung Inklusion!
Modul 3 | Barrierefreiheit umsetzen

Das Foto zeigt eine Projektion der Präsentationsfolie des Workshops.

Wie können erste Schritte zu Barrierefreiheit und Zugänglichkeit im Kulturbereich getan werden? Der Workshop bot einen ersten Einstieg in das Thema Barrierefreiheit. Anhand praktischer Beispiele zeigte die Referentin Eeva Rantamo, dass Inklusion in Kultureinrichtungen nicht von großen Investitionen abhängt. Eine umsichtige Planung von Aktionen oder Veränderungen in Haltungen und Einstellungen ermöglicht sinnvolle Verbesserungen ohne zusätzliche Kosten.

Die Fortbildung gab Hinweise, wie Barrierefreiheit und unterschiedliche Belange oder Beeinträchtigungen von Menschen besser berücksichtigt werden können. Konkrete Beispiele zur Gestaltung von Kulturangeboten sowie der Informationsvermittlung zeigten Strategien und Techniken. Im Mittelpunkt der Weiterbildung standen praxisorientierte Lösungen, die systematische Planung der Angebote, die Zusammenarbeit mit der Zielgruppe, die Gestaltung des Besucherservices sowie barrierefreie Öffentlichkeitsarbeit.