– Praxishilfen

Filter

Broschüre mit umfangreichen Informationen zur Kontrastprüfung und -optimierung sowie rechtlichen und technischen Hintergründen.

Der Leitfaden erklärt, was Bands und Veranstalter:innen tun können, um Konzerte und Tourneen für gehörlose Menschen und Menschen mit Behinderung zugänglicher zu machen.

Ein umfangreicher Leitfaden mit Checklisten und Empfehlungen der Schweizer Fachstelle Kultur inklusiv, der sicherlich auch für andere Länder hilfreich sein kann.  Ganz praxisbezogen wird ein hindernisfreier Kulturbesuch mit Hilfe von Checklisten durchgespielt. Das beginnt beim Buchungsprozess und schließt mit der Heimreise der Gäste. In mehreren Exkursen werden einige Aspekte, wie die Kommunikation in einfacher Sprache oder Leichter Sprache vertieft dargestellt.

Der Leitfaden liefert detaillierte Informationen zum barrierefreien Bauen und geht auch auf rechtliche und technische Hintergründe ein.

Was ist eine Relaxed Performance? Wie kann eine entspanntere Theater- und Veranstaltungsatmosphäre geschaffen werden, in der sich Menschen wohlfühlen, die durch die herkömmliche Theateretikette ausgeschlossen werden? Das Orientierungspapier „Relaxed Performance“ von Diversity Arts Culture gibt praktische Tipps von der Gestaltung der Sitzmöglichkeiten über die Lichttechnik bis hin zum Kommunikationsdesign und der Öffentlichkeitsarbeit.

Der Leitfaden soll Veranstalter:innen helfen, qualitativ hochwertige Informationen für gehörlose Besucher:innen und Besucher:innen mit Behinderung zu erstellen.

Der Leitfaden soll Veranstaltungsstätten helfen, qualitativ hochwertige Informationen für gehörlose Besucher:innen und Besucher:innen mit Behinderung zu erstellen. Er enthält Tipps und Hinweise dazu, welche Informationen Besucher:innen brauchen, um sich auf einen Veranstaltungsbesuch vorbereiten zu können.

Handreichung der blista zur Umsetzung barrierefreier Ausstellungen und Museen mit zahlreichen Abbildungen und Praxisbeispielen. Die blista ist das bundesweite Kompetenzzentrum für Barrierefreiheit für Blindheit und Sehbehinderung.

Vom Veranstaltungsort über das Programm bis hin zur Kommunikation gibt diese Online-Plattform Hinweise dazu, wie Veranstaltung organisiert werden können, damit sie für alle Menschen zugänglich sind.