Inklusionsorientierte Organisationsentwicklung

Datum
10.7.2020 10:00 Uhr - 16:30 Uhr Anmeldeschluss: 26.6.2020
Ort
Servicestelle Inklusion im Kulturbereich, Dresden
Adresse
Alaunstraße 9
01099 Dresden
Anbieter
Servicestelle Inklusion im Kulturbereich

Bitte beachten Sie, dass wir uns im Zusammenhang mit der aktuellen Corona-Lage vorbehalten den Workshop abzusagen bzw. zu verschieben.

Seminarziel

Inklusionsorientierte Organisationsentwicklung ist eine umfassende Entwicklungsstrategie hin zu mehr Chancengerechtigkeit und Teilhabe von Menschen mit Behinderung in einer Organisation. Ziel ist es, auf allen Ebenen (und nicht nur im Rahmen eines Projektes) Barrieren und Benachteiligungen abzubauen. In dem Workshop sollen Grundlagen vermittelt werden, wie im eigenen Arbeits- und Handlungsfeld ein solcher Entwicklungsprozess initiiert, umgesetzt und nachhaltig verankert werden kann. Vermittelt werden Kenntnisse und Methoden der Organisationsanalyse sowie Strategien zur Planung, Steuerung und Umsetzung von inklusionsorientierten Prozessen. Die Teilnehmenden lernen typische Barrieren im Kulturbetrieb kennen und erarbeiten Lösungen, wie diese abgebaut werden können. Workshopmaterialien wie praxisorientierte Handreichungen und Checklisten gehören dazu.

Referentinnen

Antje Barten hat in Berlin Soziale Arbeit studiert. Neben ihrer Tätigkeit als Beraterin im Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V. arbeitet sie seit vielen Jahren als Trainerin zu den Themen Behinderung, Ableism, Antidiskriminierung und Empowerment.

Johanna von der Waydbrink studierte Kulturmanagement an der London South Bank University (B.A.) und der Dresden International University (M.A.). Sie arbeitete als Regieassistentin an unterschiedlichen Theatern in Halle/Saale, Stuttgart und Zürich sowie als Junior-Beraterin im Bereich Audience Development in London. Seit 2013 ist sie beim Landesverband Soziokultur Sachsen in Dresden beschäftigt und leitet dort seit 2017 die Servicestelle Inklusion im Kulturbereich.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an sächsische Kulturschaffende aller Sparten.

Teilnahme

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei. Verpflegungs- und Reisekosten werden nicht übernommen. Es gibt die Möglichkeit in der Nähe preiswert Mittag zu essen (Selbstzahler). Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, da die Teilnehmerzahl beschränkt ist. Bitte beachten Sie, dass wir uns im Zusammenhang mit der aktuellen Corona-Lage vorbehalten den Workshop abzusagen bzw. zu verschieben.

Barrierefreiheit

Die Servicestelle ist für RollstuhlfahrerInnen barrierefrei zugänglich und verfügt über einen Fahrstuhl. Das WC ist aktuell nur bedingt barrierefrei (der Umbau ist in Planung). Bei Bedarf organisieren wir gern einen anderen Veranstaltungsraum in der Nähe. Bitte geben Sie uns dazu rechtzeitig Bescheid. Bitte melden Sie sich auch, sollten Sie weitere Bedarfe in Bezug auf die Barrierefreiheit der Veranstaltung haben.

Ansprechperson

Matthias Franke
Servicestelle Inklusion im Kulturbereich
c/o Landesverband Soziokultur Sachsen e.V.
Alaunstr. 9 | 01099 Dresden
Telefon: 0351 – 802 17 69
E-Mail: franke@soziokultur-sachsen.de

Förderhinweis

Die Servicestelle Inklusion im Kulturbereich, in Trägerschaft des Landesverbandes Soziokultur Sachsen e.V., wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.