Werkstatt Inklusion! ExpertInnen in eigener Sache

Datum
15.4.2021 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Anmeldeschluss: 8.4.2021
Ort
online
Anbieter
Servicestelle Inklusion im Kulturbereich

Inhalt

Wie können Kulturinstitutionen die Interessen und Bedarfe von Menschen mit Behinderung bestmöglich berücksichtigen? Welche Möglichkeiten und Methoden gibt es? Im Werkstattgespräch am 15. April zeigen Praxisbeispiele aus sächsischen Kultureinrichtungen, wie die Zusammenarbeit mit “ExpertInnen in eigener Sache” funktionieren kann. An dem Gespräch werden sowohl MitarbeiterInnen aus sächsischen Kultureinrichtungen als auch ExpertInnen in eigener Sache teilnehmen. Geplant ist ein Erfahrungsaustausch. Daher sind alle sächsischen Kulturschaffenden herzlich eingeladen, die das Thema kennenlernen möchten, oder die vielleicht schon mit ExpertInnen zusammenarbeiten.

Ablauf

  • Begrüßung und Einführung in das Thema
  • Vorstellung von Best Practice-Beispiele
  • Rückfragen und Gespräch
  • Inhaltliche Öffnung des Gesprächs und Feedback

Online-Veranstaltungsreihe: Werkstatt Inklusion!

Mit der Veranstaltungsreihe Werkstatt Inklusion! bietet die Servicestelle Inklusion im Kulturbereich jeden Monat ein festes Beratungs- und Austauschformat für alle AkteurInnen des sächsischen Kulturbereiches an. Ziel ist ein unkomplizierter, praxisnaher Austausch und eine landesweite Vernetzung unter den KollegInnen.

Werkstatt Inklusion! besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil geht es jeweils um ein spezifisches Thema. Dazu laden wir ExpertInnen und PraktikerInnen ein, die zunächst ihre Erfahrungen und Erkenntnisse präsentieren. Anschließend besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und ins Gespräch zu kommen. Im zweiten Teil der Werkstattgespräche möchten wir bewusst keinen thematischen Rahmen vorgeben. Geplant ist, dass die Teilnehmenden offen Ihre Fragen zum Thema Inklusion im Kulturbereich mitbringen und mit dem Team der Servicestelle und den anderen Teilnehmenden diskutieren. Gern können Sie sich bei der Servicestelle mit Ihren Themenwünschen melden.

Zielgruppe

Das Online-Werkstattgespräch richtet sich an sächsische Kulturschaffende, die das Thema Inklusion im Kulturbereich voranbringen wollen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass dieses Angebot ausschließlich für sächsische Kulturschaffende zur Verfügung steht.

Teilnahme

Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich (Anmeldeformular siehe unten). Die Veranstaltung wird über die Plattform Zoom angeboten. Alle TeilnehmerInnen erhalten dazu im Voraus per E-Mail einen Zugangslink, über den sie das digitale Werkstattgespräch besuchen können. Für die Teilnahme benötigen Teilnehmende ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Handy etc.) mit Kamera- und Mikrofonfunktion und gutes Internet. Die Teilnahme ist kostenfrei.  Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, da die Teilnehmerzahl beschränkt ist.

Bitte beachten Sie, dass wir uns im Zusammenhang mit der aktuellen Corona-Lage vorbehalten die Veranstaltung abzusagen bzw. zu verschieben.

Barrierefreiheit

Die Plattform Zoom, über welche die Veranstaltung laufen wird, unterstützt die Verwendung von Screenreadern und die Steuerung über die Tastatur. Bitte geben Sie uns bei Ihrer Anmeldung Bescheid, welche weiteren Bedarfe Sie in Bezug auf die Barrierefreiheit des Angebotes haben z.B. GebärdensprachdolmetscherInnen.

Kontakt

Matthias Franke
Servicestelle Inklusion im Kulturbereich
c/o Landesverband Soziokultur Sachsen e.V.
Alaunstr. 9 | 01099 Dresden
T: 0351 – 802 17 69 | E: inklusion@soziokultur-sachsen.de
Web: www.inklusion-kultur.de

Förderhinweis

Die Servicestelle Inklusion im Kulturbereich, in Trägerschaft des Landesverbandes Soziokultur Sachsen e.V., wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.