– Positionen und Erwartungen der sächsischen Selbsthilfe an die Koalitionsverhandlungen

Positionen und Erwartungen der sächsischen Selbsthilfe an die Koalitionsverhandlungen

Vielfalt, Inklusion und Teilhabe für Sachsen

Die Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e. V. erwartet von CDU, GRÜNE und SPD, dass sie ihre Arbeit inklusiv, sozial und solidarisch ausrichten. Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung als auch Menschen im Ehrenamt erwarten, dass ihre Belange und Anliegen im neuen Koalitionsvertrag den richtigen Platz finden. Dabei sollen Vielfalt, Inklusion und Teilhabe für Sachsen im Mittelpunkt stehen.

Weitere Informationen

Zurück zur Übersicht

Weitere Beiträge der Kategorie Allgemein

Neue Gesprächs-Reihe „Salon im Kleisthaus“

Die Reihe ist das neue digitale Talkformat von „Kultur im Kleisthaus“, der Kulturmarke des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Jürgen Dusel. In dem Video – Podcast geht es um Kunst, Demokratie und Inklusion. Und auch darüber, warum sich gerade in der aktuellen „Corona-Situation“ zeigt, wie wichtig eine inklusive Kulturpolitik ist […]

Mehr lesen über „Neue Gesprächs-Reihe „Salon im Kleisthaus“”
Alle Nachrichten anzeigen