– andersartig gedenken

andersartig gedenken

3. bundesweiter Theater-Wettbewerb

…zu Biografien der Opfer der NS-„Euthanasie“-Verbrechen. Andersartig gedenken on stage fördert Theater gegen das Vergessen. Ca. 300.000 Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen sind durch die Nationalsozialisten zwischen 1939 und 1945 ermordet worden. Der Förderkreis Gedenkort T4 e.V. lädt Theatergruppen ein, Biografien von Opfern der NS-“Euthanasie“-Verbrechen ins Zentrum eines selbst entwickelten Bühnenstücks zu stellen.

 

Auslobung in zwei Wettbewerbs-Kategorien

  • Schul- und Jugendtheater
  • Inklusive Erwachsenen-Theater

Die Wettbewerbsbeiträge können bis zum 31. Januar 2023 an den Förderkreis Gedenkort T4 e.V. gesendet werden. Preisverleihung Juni 2023 in Berlin. Die Jury vergibt sechs Geldpreise in Höhe von insgesamt 6.000€. Die Preisträger*innen werden zur Preisverleihung nach Berlin eingeladen.

Auf der Wettbewerbswebseite finden Sie Informationen zu Teilnahmekriterien, aber auch viel Foto- und Videomaterial aus den vergangenen Jahrgängen. Ebenfalls steht den Gruppen ein theater-pädagogischer Unterrichtskoffer zum Thema zur Verfügung.

weitere Informationen

Zurück zur Übersicht

Weitere Beiträge der Kategorie Allgemein

Publikation: Kunst und Gender – Zur Bedeutung von Geschlecht für die Einnahme von Spitzenpositionen im Kunstfeld

Quantitative Perspektiven spielen in dem seit den 1970er Jahren intensivierten Diskurs um Kunst und Gender eine marginale Rolle. In besonderem Maße trifft dies für Positionen im Spitzensegment des internationalen Felds zu. Katrin Hassler greift diese Leerstelle auf und liefert konkrete Zahlen zur Einnahme professioneller Positionen in diesem oft als feminisiert deklarierten Universum. Verschränkungen von Geschlecht, […]

Mehr lesen über „Publikation: Kunst und Gender – Zur Bedeutung von Geschlecht für die Einnahme von Spitzenpositionen im Kunstfeld”
Alle Nachrichten anzeigen

Weitere Beiträge der Kategorie Inklusionsverständnis

Werkstattaufführung des Clubs der anders begabten Bürger

Theateraufführung:  In KÜSSEN FETZT, der neusten Werkstattaufführung des Clubs der anders Begabten, geht es um heimliche Wünsche und große Träume: Inspiriert vom Filmklassiker „Mache mögen’s heiß“ wird die Bühne zum Filmset. Der Filmemacher David Campesino sorgt für die bewegten Bilder und frei nach dem Motto „I Wanna Be Loved by You“ veranstalten 23 DarstellerInnen ein […]

Mehr lesen über „Werkstattaufführung des Clubs der anders begabten Bürger”
Alle Nachrichten anzeigen